Termine

SA 14. Mai 2011 - Geköpfte Weiden?
Man weiß ja, dass im Auwald an der March allerlei seltsame Lebewesen zu entdecken sind. Aber ein Weidenbaum mit Kopf? Die Menschen greifen seit vielen tausend Jahren in die Natur ein. Und interessanterweise hat sich dadurch die biologische Vielfalt erhöht! Ein gutes Beispiel dafür sind die Kopfweiden in den March-Thaya-Auen. Wer nutzt sie als Wohnung? Warum wurden sie geköpft? Waren Wäschekörbe immer schon aus Plastik? Finden Sie es heraus! Bei einer Expedition in das Reich der Kopfweiden und des Hochwassers!

Ohne Voranmeldung, keine Teilnahmegebühr!
Treffpunkt: 14.10 Uhr am Bahnhof in Sierndorf/March
Dauer: ca. 3 Stunden

Kontakt und Information:
Renate Bohrn, Verein AURING, 0664/490 13 56 bzw. schule@auring.at


SA 28. Mai 2011 - Aus Alt mach Neu – Totes Holz für grünen Wald
„Nichts ist älter als die Tageszeitung von gestern“? Was wir Menschen denken, ist der Natur oft herzlich egal. Wofür bei uns aufwändige Recyclingkreisläufe mühsam in Gang gehalten werden, das ist in einem funktionierenden Wald eine Selbstverständlichkeit. Totes Holz dient als Nahrung, Lebensraum und Keimhilfe für viele Lebewesen, die nur auf diese Möglichkeiten gewartet haben! Für wen sich das Warten lohnt und was wir daraus lernen können, zeigt uns am besten ein Lokalaugenschein im WWF-Naturreservat Marchegg, das mit seinem hohen Totholzanteil einzigartig in den österreichischen March-Thaya-Auen ist!

Ohne Voranmeldung, keine Teilnahmegebühr!
Treffpunkt: 14:00 Uhr am Schloss in Marchegg
Dauer: ca. 3 Stunden

Kontakt und Information:
Renate Bohrn, Verein AURING, 0664/490 13 56 bzw. schule@auring.at

04. Juli 2009 - 10. Jänner 2010. Das Grüne Band Europas. Grenze.Wildnis.Zukunft. Ausstellung im Schloss Museum Linz. www.schlossmuseum.at

20. August 2009: Naturathlon macht Station im Auenreservat Marchegg. www.naturathlon.eu

30. August 2009: Überreichung des MARTHA-Appells an das EU-Parlament in Straßburg.

05.September 2009: Heuschreckenwanderung in Hohenau mit Dr. Georg Bieringer. Treffpunkt: Bahnhof Hohenau um 11:15. www.auring.at

20. September 2009: Exkursion von BirdLife Österreich in die Unteren Marchauen. www.birdlife.at

03. Oktober 2009: Wildnis im Staubereich von Gabcikovo
Eine Exkursion des Naturschutzbundes NÖ in die Slowakischen Donau-Auen. Veranstalter: Naturschutzbund NÖ, Tel. 01-402 93 94.
Treffpunkt: um 10:00 Uhr am Bahnhof Petržalka-Bratislava Anreise: mit dem Zug von Wien Südbahnhof über Bruck/Leitha (9:32 Uhr) bis nach Petržalka-Bratislava.
Mitnehmen: Gute Wanderschuhe, Proviant, Reisepaß bzw. Personalausweis. Kosten: 7 EUR, Mitglieder ermäßigt.


04. Oktober 2009: World Bird Day am Rodelberg beim Aubad in Hohenau mit Thomas Zuna-Kratky. ab 08:00. www.auring.at

08. Oktober 2009: MARTHA-Pflegeeinsatz in Ringelsdorf.
Im Rahmen der vielfaltleben-Kampagne werden ein Sandtrockenrasen und eine Sutte gepflegt.
Treffpunkt: 09:30 beim Bahnhof Hohenau
Auskunft: 01/488 17 214

28. Oktober 2009: Deadline für Ihre Stellungnahme zum Nationalen Gewässerbewirtschaftungsplan. www.lebensministerium.at

11. und 12. November 2009. Ramsar-Konferenz Burgenland. Mehr Infos bald auf www.ramsar.at

16. November 2009: Schutzbedürftig aber problematisch?
Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) zu den überall geschützten Arten der FFH- und Vogelschutzrichtlinie.

Veranstaltungsort: Universität für Bodenkultur, Festsaal, Gregor Mendel St. 33, 1180 Wien
Zeit: 09:00 -17:00

25. Februar 2010: Fachtagung: Was ist schiach?
Das Landschaftsbild im Prüfverfahren
Universität für Bodenkultur
EG03, Oskar Simony Haus, Peter-Jordan-Straße 65
1180 Wien
Zeit: 9:00 - 17:00
Anmeldung bis spätestens 18. Februar unter dem nachfolgenden Link:
http://forsttourismus.boku.ac.at/labild/

12. Juni 2010: Geo Tag der Artenvielfalt in Hohenau-Ringelsdorf:
mehr unter

27. und 28. Mai 2010: „MARCH-THAYA-AUEN“-SYMPOSIUM
vielfalt І ökologie І schutz
Datum: 27. und 28. Mai 2010, ganztägig
Ort: Fakultätszentrums für Biodiversität, Rennweg 14, 1030 Wien

Eröffnung des Natura Trail Marchegg

„Zu Besuch bei Weißstorch und Co“ ist das Motto des Natura Trails Marchauen bei Marchegg, der am 19. Juni im Rahmen des Storchenfestes in Marchegg eröffnet wird.
Der NATURSCHUTZBUND NÖ und die Naturfreunde Internationale laden zum Wandern und Natur genießen ein. Dabei kann man Interessantes über die Naturschätze im Natura 2000-Gebiet und über das Grüne Band erfahren.
Weitere Infos unter: www.natura2000amgruenenband.at

Ort: Samstag, 19. Juni 14:00, Schlosspark Marchegg

The Morava-Dyje Platform

Das March-Thaya (MARTHA) Forum

ist eine Kooperationsplattform von WissenschafterInnen, Natur- und Umweltschutzorganisationen, die an March und Thaya aktiv sind. Unser Ziel ist es, eine nachhaltige Entwicklung in der Region voranzutreiben und aktuelle Bedrohungen von der einzigartigen Flusslandschaft im Herzen Europas abzuwenden.

Zufallsbild

NW_Land290910

Das Gebiet
Downloads
Kalender
Links
Nachrichten aus dem Feld
News
Schutz der March-Thaya Auen
Wer wir sind
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren