Projekt „Natürlich Second Hand“ vom Verein AURING erzielt 3. Platz beim Netzwerk Land Kulturlandschaftspreis 2010

Im Rahmen einer Gala im Zeichen der Vielfalt an Landschaften und Arten erhielt das Projekt „Natürlich Second Hand – Umweltbildung im Netzwerk von Forschung und Naturschutz in Hohenau“ am 29. September 2010 in St Johann im Pongau den 3. Preis des Kulturlandschaftspreises 2010 in der Kategorie „Kulturlandschaft & Bildung“. BM Berlakovich überreichte dem Verein AURING eine Urkunde als Anerkennung für besonderes Engagement im Bereich Erhalt der Kulturlandschaft und der biologischen Vielfalt.

NW_Land290910

netzwerk-landUnter dem Namen „Natürlich Second Hand – die vogel.schau.plätze Hohenau-Ringelsdorf“ haben Jakob Pöhacker und Ute Nüsken die eng verzahnte Arbeit von Naturschutz, Forschung und Umweltbildung in einer der artenreichsten Regionen Österreichs vorgestellt.
Die Vielzahl an Einzelprojekten und das große Engagement zahlreicher HelferInnen und MitarbeiterInnen stach auch der Jury ins Auge und das Projekt wurde unter 143 namhaften Einreichungen in 5 Kategorien ausgewählt.

Besonderer Dank gebührt Thomas Zuna-Kratky und Martin Rössler für ihren unermüdlichen Einsatz im Gebiet und die Gründung des Vereins.


Weiterführende Informationen:
Kulturlandschaftspreis 2010: www.netzwerk-land.at/umwelt/kulturlandschaftspreis-2010
Verein AURING: www.auring.at

natuerlich-second-hand_logos

The Morava-Dyje Platform

Das March-Thaya (MARTHA) Forum

ist eine Kooperationsplattform von WissenschafterInnen, Natur- und Umweltschutzorganisationen, die an March und Thaya aktiv sind. Unser Ziel ist es, eine nachhaltige Entwicklung in der Region voranzutreiben und aktuelle Bedrohungen von der einzigartigen Flusslandschaft im Herzen Europas abzuwenden.

Zufallsbild

Auwald-Schlaegerung

Das Gebiet
Downloads
Kalender
Links
Nachrichten aus dem Feld
News
Schutz der March-Thaya Auen
Wer wir sind
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren